1995 Bontrager Race Lite


owner: Stefan Scherzinger


 

Von Keith Bontrager stammt mein Lieblingszitat:

"strong, light and cheap - choose two!"


Bontrager baute ab 1965 Mini-Motorräder und ab 69 fuhr er selbst Motocross. Das finanzierte er sich mit Reparaturarbeiten an Motorrädern. Zwischen 75 und 81 designte, baute und tunte er Motocross und Strassenmaschinen. Manche seiner getunten Maschinen fuhren Siege ein.

1979 baute er seinen ersten Rennradrahmen und war wegen dem Motocross natürlich auch angetan von den Mountainbikes. 1980 baute er seinen ersten Mountainbikerahmen und gründete "Bontrager Cycles" in Sunnyvale, Californien.

Er war stehts auf zuverlässigen Leichtbau aus und liess die Erfahrungen aus dem Motorsport und seine Studien an der Universität in Santa Cruz in das Rahmendesign einfliessen. Er blieb bis zuletzt dem Stahl treu und perfektionierte die Rahmen bis die Marke 1995 von Trek gekauft wurde.

Neben Rahmen entwickelte er auch Teile wie Gabeln, Vorbauten, Lenker, Sattelstützen, Sättel und Felgen. Mit letzteren begann er 1984 indem er 700c Mavic MA2 Tandemfelgen mit 40 Löchern auf 26" mit 32 Loch runterrollte und so die leichtesten MTB Felgen hatte.

Wie alle Marken, die Trek aufkaufte, wurde auch Bontrager an die Wand gefahren, doch dank dem zuverlässigen Image der Anbauteile, baut der Trek Konzern seine eigenen immer noch unter dem Label "Bontrager"


Seine Gabel bestand aus zwei Stahl-Gabelscheiden, die mit einer gefrästen Brücke aus Aluminium verschraubt waren. Diese Brücke wurde 1989 auch für die erste Federgabel von Paul Turner (RockShox) verwendet. (klick)

Seine Rahmengeometrien wurden von Kestrel (klick) und Brent Trimble (klick) für ihre Carbonbikes übernommen.


Dies ist einer der letzten "echten" Bontrager Rahmen und wiegt gerade mal noch 1.7kg!

Das war möglich indem er die dünnen Rahmenrohre mit Gussets verstärkte und teilweise mit niedrigen Temperaturen lötete oder gar klebte, damit der Wärmeeinfluss die wärmebehandelten Rohre nicht schwächen konnte. Der Vorbau stammt ebenfalls von ihm und ist aus Gewichtsgründen und für eine homogenere Kraftübertragung direkt mit dem Aluminiumlenker verklebt.

Den Rahmen hab ich 2010 in den USA gekauft. Leider waren zum Rahmen gehörende Teile wie Anti-Chainsuckplatte, Sattelklemme, Gabelkrone und Lenkervorbaueinheit nicht dabei. Ausser der LVE bekam man die Teile damals nur mit Rahmen. Entsprechend selten und schwer zu bekommen sind diese heute. Dank guten Beziehungen und netten Menschen wurde ich trotzdem fündig - nochmals Danke!


 

Bontrager lies von RockShox speziell für seine Geometrie Gabelkronen schmieden, die weniger Vorlauf hatten und so für ein gutmütigeres Handling und kürzeren Radstand sorgten. Diese Zusammenarbeit kam wohl nur zu Stande, weil er für die erste Federgabel von RockShox die Gabelkrone entwickelt hatte.

links Bontrager, rechts RockShox

 

specs:

frame:              steel

fork :               Rock Shox Judy SL with Bontrager Crown

rims:               Mavic 117 Ceramic

hubs:                Edco Competition

spokes:              DT 2.0/1.8

tires:                   Michelin

pedals:                 Time

crank:                  Shimano XTR M900

chain:                   Shimano XTR M900

rear cogs:              Shimano XTR M900

bottom bracket:        Shimano XTR M900

front derailleur:          Shimano XTR M900

rear derailleur:          Shimano XTR M900

shifters:                   Shimano XTR M900

grips:                      Ritchey

handlebars:            Answer Hyperlite pressed into Stem

stem:                    Bontrager

headset:               Shimano XTR M900

brake:                   Shimano XTR M900

brake levers:          Shimano XTR M900

saddle:                    Flite

seat post:                Shimano XTR M900

quick releases:         Suntour

colors:                     British Racing Green

size (c/c):               ....

serial #:                ...

weight:                kg


 

Bontrager Katalog von 1994:


 

die Bontrager Geschichte aus der Trek Imagebuch von 2014 

Download
Bontrager.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB